Datenschutzhinweise

des Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Warendorf e.V. zur Nutzung des Corona-Testzentrums und der dazugehörigen Anmeldewebseite in der Fassung vom 01.08.2021.

Es ist uns ebenso herzliches Anliegen wie auch gesetzliche Verpflichtung, Sie mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen darüber zu informieren, welche Ihrer Daten wir bei der Nutzung des Testzentrums von Ihnen erheben und wie diese Daten verarbeitet werden.

Sollten Sie Fragen haben, die über diese Datenschutzhinweise hinausreichen, sprechen Sie uns gerne an.

Widerspruchsrecht

Eine Verarbeitung Ihrer Daten (also die Erhebung, Speicherung und Übermittlung) ist nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nur zulässig, soweit es dafür eine Rechtsgrundlage gibt. Diese Rechtsgrundlagen finden sich in Artikel 6 der DSGVO.

Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO erlaubt uns die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, sofern nicht Ihre Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten überwiegen. Wir beziehen uns zur Rechtfertigung der Datenverarbeitung an einer Stelle in diesen Datenschutzhinweisen auf unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO. Wir haben in diesem Fall eine sorgfältige Interessenabwägung durchgeführt und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Datenverarbeitung rechtmäßig ist.

In diesem Fall steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gemäß Artikel 21 DSGVO zu. Das bedeutet, Sie können der Datenverarbeitung jederzeit „aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben“ (vgl. Artikel 21 Absatz 1 Satz 1 DSGVO), widersprechen. In diesen Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ab dem Zeitpunkt des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Erhobene Daten

Wir erheben beim Besuch unseres Testzentrum die folgenden personenbezogene Daten von Ihnen:

Diese Daten benötigen wir für unterschiedliche Zwecke. Im Falle eines positiven Tests (also wenn der Test eine Infektion mit dem Erreger SARS-CoV 2 anzeigt) informieren wir automatisiert das zuständige Gesundheitsamt über das Testergebnis und Ihre personenbezogenen Daten. Ferner müssen wir die Daten zu Abrechnungs- und Nachweiszwecken speichern und ggf. staatlichen Stellen oder staatlich beauftragten Stellen zur Verfügung stellen.

Zu den Zwecken der Datenverarbeitung erfahren Sie im Verlauf dieser Datenschutzhinweise mehr. Diese kurzen Ausführungen sollen lediglich deutlich machen: ohne die Angabe der oben genannten Daten ist die Durchführung eines Testes nicht möglich.

Darüber hinaus können Sie optional die Nummer Ihres Personalausweises oder Ihres Reisepasses bei der Anmeldung angeben. Wenn Sie das tun, wird diese Nummer ebenfalls von uns gespeichert.

Ebenfalls optional können Sie das Ergebnis des Tests an die Corona-Warn-App übertragen lassen. In diesem Fall werden Ihre Daten – je nach Auswahl entweder anonymisiert oder unter Einbeziehung personenbezogener Daten – an die Corona-Warn-App übermittelt.

Schließlich speichern und verarbeiten wir auch das Ergebnis des durchgeführten Tests. Näheres hierzu finden Sie ebenfalls im Verlauf dieser Datenschutzhinweise.

Alle diese Daten speichern wir unabhängig davon, ob Sie sich über die Internetseite https://testzentrum.drk-waf.de oder persönlich in unserem Testzentrum anmelden.

Wenn Sie sich über die Internetseite anmelden, wird darüber hinaus noch die IP-Adresse des Endgerätes, mit dem Sie die Seite besuchen, gespeichert.

Cookies

Darüber hinaus verwendet die Internetseite sog. Cookies. Das sind kleine Textdateien, die auf dem Endgerät, mit dem Sie diese Internetseite besuchen gespeichert werden. Sie richten keinen Schaden an. Diese Seite verwendet zwei Cookies. Eines davon ist ein sog. Session Cookie. Dieser dient dazu, mehrere Anfragen einer Nutzer*in auf eine Internetseite einer Sitzung (engl.: Session) zuzuordnen. Dieses Cookie übermittelt uns keinerlei personenbezogene Daten und wird automatisch gelöscht, wenn Sie den Browser schließen.

Das zweite Cookie schützt Sie und uns vor sog. Website-übergreifenden Anfragenfälschungen. Dieses Cookie wird standardmäßig für ein Jahr auf Ihrem Rechner gespeichert, kann aber manuell jederzeit gelöscht werden. Dieses Cookie gibt uns keine weiterführenden personenbezogenen Daten preis.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie immer informiert werden, wenn eine Internetseite ein Cookie setzen möchte. Sie haben dann die Möglichkeit, in jedem Einzelfall zu entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollen. Sie können in den Browsereistellungen auch festlegen, dass Cookies generell abgelehnt oder Cookies beim Beenden des Browsers automatisch gelöscht werden.

Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten erfolgt auf den folgenden Rechtsgrundlagen:

Externes Hosting

Die Internetseite zur Anmeldung wie auch die Datenbank, in der Ihre von uns erhobenen personenbezogenen Daten gespeichert sind, werden von einem externen Dienstleister administriert. Mit dem Anbieter wurde ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Der Anbieter wird die Daten ausschließlich gemäß unserer Weisung verarbeiten.

Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich innerhalb der europäischen Union.

Der Einsatz des externen Dienstleisters erfolgt zum Zwecke der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, effizienten und schnellen Durchführung der Datenverarbeitung durch einen professionellen Anbieter (Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO).

SSL- bzw. TSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS- Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Verantwortliche Person/Datenschutzbeauftragte(r)

Verantwortlich im Sinne der DSGVO ist:

DRK Ortsverein Warendorf e.V.
Südstraße 10
48231 Warendorf

Telefon02581/789779-0
Telefax02581/789779-99
www.drk-warendorf.de
posteingang[at]drk-warendorf[dot]de
Präsident: Dr. Friedhelm Vogel
Vorstand: Jens Peters

Den Datenschutzbeauftragen erreichen Sie unter der gleichen Adresse und Rufnummer sowie unter datenschutz[at]drk-waf[dot]de.

Rechte der Betroffenen

Sie können jederzeit Auskunft darüber verlangen, welche Sie betreffenden personenbezogenen Daten wir gespeichert haben. Bitte wenden Sie sich dafür an die verantwortliche Person. Wenn Sie einen Test bei uns haben durchführen lassen, sind die zu Beginn dieser Datenschutzhinweise genannten Daten über Sie bei uns gespeichert.

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass wir unrichtige oder unvollständige Sie betreffende personenbezogenen Daten korrigieren oder ergänzen.

Sie haben das Recht, von uns die Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Sie haben das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zu widersprechen.

Sie haben – im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben – das Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, dass wir Ihnen die bei uns gespeicherten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten auf Wunsch in einer strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Form zur Verfügung stellen oder an eine/n andere/n Verantwortlichen übermitteln.

Wenn Sie eines der Rechte geltend machen wollen, wenden Sie sich bitte an die verantwortliche Person.

Löschung personenbezogener Daten

Wir löschen personenbezogene Daten, wenn Sie nicht mehr benötigt werden oder etwaige gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Im Falle einer solchen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die Daten erst nach Ablauf dieser Frist gelöscht.

Wir sind gemäß § 7 Absatz 5 der Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 (TestV) verpflichtet die zu Beginn dieser Datenschutzhinweise genannten personenbezogenen Daten bis zum 31.12.2024 zu speichern.

Beschwerden bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz über unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zu beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestraße 2-4

40213 Düsseldorf

Telefon: 0211/38424-0

Telefax: 0211/38424-20

Mail:poststelle@ldi.nrw.de